Urdilemma der Grünen

Berliner Morgenpost vom 2.6.19
…„Vielleicht bietet der aktuelle Höhenflug mit dem unguten Kribbeln im Bauch die Chance für „Erwartungs-Management“, also ein wenig Wahrhaftigkeit…Umweltgerechtes Leben bedeutet eben Wende zum Weniger, womöglich auch bei den Wählerstimmen.
Womit wir beim grünen Urdilemma wären:
Ehrlichkeit oder Macht? Aufrecht wäre ein Appell zu behutsamem Konsumverzicht, pragmatisch dagegen die Fischer-Finte, auch als Kretschmann-Kniff bekannt – grüne Gefühligkeit schaffen ohne weh zu tun.“…
___________________________________________

Verkehrsminister Hermann spricht manchmal ehrlich aus, was er von Stuttgart 21 hält, nämlich die „
größte Fehlentscheidung der Eisenbahngeschichte“ (Stuttgarter Zeitung vom Juni 2018). Zu der Konsequenz Ausstieg und Umstieg aus dem Katastrophenprojekt haben die Grünen noch nicht gefunden. Der Machterhalt steht eben an erster Stelle